Fundamentalistischer Unterschied

Das kann man doch gar nicht verwechseln!
 
Wer an den Nationalsozialismus glaubt, glaubt, dass er zum auserwählten Volk gehört und daher die anderen Völker für seinen Lebensraum unterjochen darf.
 
Unterschiedlich dazu glaubt jedoch ein Christ, dass er zum auserwählten Volk gehört und daher die anderen Völker für seinen Lebensraum unterjochen darf.
 
Und das ist der fundamentalistische Unterschied.

Triebe

Auf kath.hetz gibt es sogar gelegentlich Nachrichten über triebhaftes Verhalten:

Seit 18 Jahren belästigt eine liebestolle Oma einen Pfarrer durch Nackttänze vor dem Pfarrhaus, sie dekorierte den Pfarrgarten mit Phallussymbolen und überhäufte den Pfarrer mit Liebesavancen.

Quellen:

17 Dezember 2015: „Liebestolle Oma darf katholischen Priester weiter belästigen“

19 November 2019: „Bewährungsstrafe für massives Stalking eines Priesters“

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/meschede-stalking-gegen-katholischen-pfarrer-bewaehrungsstrafe-fuer-76-jaehrige-a-1297118.html

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/pfarrer-verfolgt-seniorin-wegen-stalking-verurteilt-16491638.html

Fegefeuer

Alles steht im Zeichen des Klimawandels. Auch das so genannte Fegefeuer ist in die Kritik geraten. Es ist unklar, wie hoch der Einsatz fossiler Brennstoffe ist und auch über die NOx-Belastung wird spekuliert. Allgemein geht man jedoch davon aus, dass selbst stark überschrittene Grenzwerte dort nicht zum Tod führen, was damit zusammenhängt, dass die sich im Risikobereich Aufhaltenden bereits tot sind.

In diese Zeit der kritischen Betrachtung fällt diese Charme-Offensive der katholischen Kirche, die mit verschiedenen Ängsten rund um das Fegefeuer (auch Purgatorium / Reinigungsort genannt) aufräumt. Es bleibt nur zu hoffen, das dieser „Ort der Reinigung“ auch „Ort der Abgasreinigung“ ist.

Historische Darstellungen zeigten das Fegefeuer noch als Flammenmeer, in dem Menschen bei vollem Bewusstsein verbrannt werden. Heute tendiert offenbar die Vorstellung dazu, das „Fegefeuer“ sei eher eine Art Wellnes-Oase oder Therapie-Einrichtung – oder wie es der Mainzer Bischof formuliert, eine „Begegnung, ein Akt der Selbsterkenntnis und Veränderung“. Na, das stimmt ja tröstlich.

Bezug: https://www.katholisch.de/artikel/23465-kohlgraf-das-fegefeuer-ist-kein-ort-der-qual

Quelle: https://www.facebook.com/marc.andressen/posts/10219950752336955

Innere Mission

https://www.stern.de/panorama/nonnen-kommen-schwanger-von-missionsreisen-zurueck–8989434.html

https://www.20min.ch/ausland/news/story/Nonnen-kehren-schwanger-vom-Missionieren-zurueck-22912543

https://www.blick.ch/news/ausland/von-afrika-nach-sizilien-nonnen-kehren-schwanger-von-missionsreisen-heim-id15603292.html

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/nonnen-kehren-schwanger-von-missionsreisen-aus-afrika-zurück/ar-AAJWFp7

Chef

Lt. einem schon etwas älteren Artikel des Spiegels sind ca. 30 % der Vorgesetzten ernsthaft psychisch auffällig.

Bei den meisten anderen scheint das Chefsein vornehmlich darin zu bestehen, das gedachte Beinchen zu heben und überall dran pissen zu müssen, auch wenn dabei nur Sch…ß rauskommt.