Absicht

Wir Menschen haben in verschiedenen Ausprägungen einen großen Fehler:
Wir unterstellen bei fast Allem was geschieht eine Absicht.
Und wir unterstellen bei dem was ein Mensch sagt, dass er dieser Ansicht sei.

Pauschal und vereinfacht gesagt: Wir sind von Natur aus Animisten. Kleine Kinder nehmen z.b. an, dass es Wolken gibt, damit Regen auf die Erde fällt um Blumen zu bewässern.

Das Problem ist, wenn Erwachsene Menschen das auch noch glauben.

Andere Ausprägung

Wir unterstellen, dass Aussagen von Menschen nicht nur wiedererzählte Fakten sind, sondern Wünsche und Absichten dieses Menschen ausdrücken.

Ich sage diesen Satz: »Diplomatische Immunität schützt nicht vor 7,62 mm Hartmantel.«

Ein anderes Mensch unterstellt mir in seiner Antwort die Absicht — den besagten Menschen mit der diplomatischen Immunität — mit einem G3 (Kaliber 7,62 mm, im Kampfeinsatz wird diese Waffe mit Hartmantelgeschossen geladen) der Bürde seines Daseins entlasten zu wollen.

Meine Antwort: »Du ergänzt eine einfache Aussage um deine Vermutung einer Absicht. Das ist das Problem des Boten, der für die schlechte Nachricht, die er nur überbringt, getötet wird. Aber diese Überinterpretation machen fast alle Menschen. Auch so ein Grund warum wir aussterben werden.«

Anderer Wortwechsel als Beispiel

Ich: »Warum sollte man einen Kardinal überhaupt um irgendwas fragen? Der weiß doch eh nichts.«

Anderes Mensch: »aber du weisst ALLES stefan?????« (originäre Orthographie)

Ich: »Woraus schließt du, dass ich der Meinung bin Alles zu wissen? Ich bin mir ziemlich sicher über die realen Dinge ziemlich viel zu wissen. Mehr als Geisterwissenschaftler, Blödzeitungsleser und Kreuzigungsfetischisten. Dafür weiß ich mangels Nützlichkeit (was meinen Interessemangel auslöst) nichts über:

  • den Platzbedarf von Engeln auf Nadelspitzen
  • die mengenspektrometrische, biochemische Inhaltsanalyse von transsubstantiieren hyperagglutiniven Polysachariddisken (Oblaten, die nach der Segnung zum Fleisch eines vor ca. 1970 Jahren angeblich in Palästina hingerichteten Menschen werden – seltsamerweise ohne den Gestank)
  • die 24. Offenbarung von Malachias dem Erblindeten aus einer dicken alten Schwarte

So, jetzt lasst uns über Abt-Reibung reden, vielleicht werde ich ja doch noch zum Kleriker, wenn man soviel menschliches Frischfleisch erhaschen kann …

Aber was war das Ziel deiner Frage?«

Bin ich da ein bisschen abgeschwoffen?

Ach egal, wir sterben ja sowieso aus.

Dieser Beitrag wurde unter Begriffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 thoughts on “Absicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden