Bayrische Sprachpolizei

Erst ist die Schrie’a-Bullizeit in Deutschland unterwegs, jetzt kommt von der anderen reaktionären Seite ein weiterer Hieb aus dem Süden:

Der Club Südlicher Unternehmer (CSU) hat einen Leidantrag auf Deutsch sprechen zu Hause gestellt. Dabei können die meisten südlichen Unternehmer auch kein Deutsch.

Ach bitte, was soll dieses segeln unter falscher Flagge? Ich bitte inständig, dass sich die Vereine »Club Deutscher Unternehmer (CDU)«, »Club Südlicher Unternehmer (CSU)«, »Alte für Dekadenz (AfD)«, »NDP« und »DVU« (von rechts nach rechtsaußen gelistet) endlich zusammenschließen, damit jeder weiß womit er rechts von der Mitte zu rechnen hat.

Außerdem, wird wg. multilingualer Erziehung bei mir zu Hause von mir ausschließlich Englisch gesprochen. Von dem russisch und spanisch der ständigen Besucher ganz zu schweigen. Bei mir wachsen die Leistungsträger von morgen auf!

http://www.spiegel.de/spam/satire-spiegel-online-maut-csu-deutsch-auslaender-a-1007189.html (stimmt ja, bei uns blöden Deutschen muss man ja dabei schreiben, dass es Saartiere ist)

http://www.der-postillon.com/2014/12/csu-will-dass-zuagroaste-hansln-dahoam.html

Passt das hierzu?

http://www.heise.de/tp/artikel/43/43553/

Dieser Beitrag wurde unter Kommentare veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden