Bildung vs. Religion

Ich tippe darauf, dass die Kausalkette beim Skeptizismus beginnt. Wer schon als Kind auf die Frage »Warum?« die Antwort »Ei darum!« oder »Das macht man halt so!« NICHT akzeptiert und niemals aufhört zu fragen, lernt ständig Neues.

Das Neue muss auch einsortiert und verarbeitet werden. Richtiges, haltbares Lernen bedeutet immer abstrahieren und reduzieren der Merkmale, so dass man am Ende sein Wissen auf grundlegende Prinzipien aufbaut, aus denen man sich beliebige Schlüsse durch Logik herleiten kann.

Wer so tickt, der findet die scheunentorgroßen Löcher in der Logik von religiösen Erklärungen geradezu sch(m)erzhaft groß, bis der Schmerz so groß ist und nur noch ein »BULLSHIT« aus der Verbalschnittstelle akustisch emittiert wird.

http://de.richarddawkins.net/foundation_articles/2014/9/8/wieso-sind-gebildete-menschen-mit-h-herer-wahrscheinlichkeit-atheisten-als-ungebildete#

Dieser Beitrag wurde unter Kommentare veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden