Ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer

Das ist eine Tatsache, die jeder weiß, aber nie erwähnt wird. Disfunktionale Staaten in denen die Regierung nur da zu da ist aus dem Volk das zu erwirtschaften, was den Harem des Herrschers bezahlt. Einfach nur das Patriarchat, das aus Ackerbau entstanden ist in großer Dimension — incl. der letalen Kollateralschäden.

http://beta.nzz.ch/meinung/kommentare/eine-bankrotterklaerung-afrikas-1.18492075

Wenn disfunktionale Gesellschaften, in denen das Volk nur da ist die Harems einer herrschenden Kaste auf gammelige Religionen als hilfreicher Katalysator, Geschmacksverstärker und Schmiermittel treffen, dann kommt genau dieses primatenhafte Verhalten raus. Eine Alphamännchen-Elite und ihre Brut dominiert über eine arme, leidende Masse.

https://www.facebook.com/uwe.lehnert.14/posts/940468329338903?fref=nf

Dieser Beitrag wurde unter Kommentare veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One thought on “Ertrunkene Flüchtlinge im Mittelmeer

  1. Die Wurzel des Problems sind disfunktionale Staaten in denen die Regierung nur da zu da ist aus dem Volk das zu erwirtschaften, was den Harem des Herrschers bezahlt. Einfach nur das Patriarchat, das aus Ackerbau entstanden ist in großer Dimension — incl. der letalen Kollateralschäden.

    Nur, was sollen wir da machen? Ganz Afrika und Teile von Asiens politisch in die Moderne zu hieven ist ein sehr langer steiniger Weg. Der Export von Bildung z.b. durch Ausländerquoten an Hochschulen, wie es schon geschieht, ist eine hilfreiche Maßnahme. Die Hilfe zur Selbsthilfe ist das Sicherste mit den wenigsten Nebenwirkungen, das wir tun können.

    Vielleicht noch den Absolventen nach dem Abschluss eine Karrenzzeit der Aufenthaltserlaubnis dazu geben, damit sie Kontakte mit Unternehmen in DE und EU knüpfen können. Das haben mir kameruanische Studierende aus Mannheim erbeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden