Krankenkassenbetrug die 14.

Diesmal aus der Religiofaschistischen Ecke der Super-Gleichschalter von weit vor der Aufklärung.

»Deker besuchte für seine Reportage Ärzte, die sich in strenggläubig christlichen Kreisen bewegen. Er will von ihnen wissen, ob es möglich ist, sich von seiner Homosexualität therapieren zu lassen. Die Ergebnisse sind so erschreckend wie surreal: Dem ARD-Reporter wurden ernsthaft diverse Behandlungen vorgeschlagen, unter anderem eine Psychotherapie oder Gebete („Homosexuelle sollen bitteschön alle 10 Minuten beten“), die seine Homosexualität in Heterosexualität verändern sollen – volle Kostendeckung durch die Krankenkassen, wie Deker vom Vorsitzenden des Bundes Katholischer Ärzte, Dr. Gero Winkelmann, erfährt.«

http://m-maenner.de/2014/05/schwulenheiler/

http://hpd.de/node/18666

Dieser Beitrag wurde unter Kommentare veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden