Weihnachtsbaum

Am 25. Dezember 1642 wurde Isaac Newton geboren. Einer der tiefen Einblicke, die er der Welt schenkte, war die Beschreibung der Gravitation, also der Anziehung von Massen. Eine Anekdote berichtet, ein Apfel, der von einem Baum auf ihn fiel, hätte sein Interesse an dieser Fragestellung geweckt. Und daher schmücken Menschen heutzutage immer noch Bäume mit bunten Accessoires und Lichtern um diesen Glanz der Erkenntnis an seinem Geburtstag zu feiern.

https://de.wikipedia.org/wiki/Isaac_Newton

Leitkultur à la Misère

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/de-maizieres-zehn-punkte-plan-14994262.html

1. Soziale Gewohnheiten

Da finde ich Konventionen hilfreicher als Begriff. Es hat keinen Sinn, warum man sich die Hand gibt oder im Straßenverkehr rechts vor links gilt, aber — es ist nützlich. Genauso wie man eine Namenskonvention für Variablen in Softwareprojekten hat. Es braucht dazu keine Philosophie, nur Nützlichkeit. Weiterlesen

Traurig

Es ist so traurig. Erst verschwinden mit Kreutz.Hetz die letzten ehrlichen Katholischen Nachrichten. Nun sind auch noch die Hetzfrauen im Orkus gelandet. Mein Leben ist jetzt so öd und leer. Nur noch der löbliche Herr Bernhard Freienstein erfreut mit gelegentlichen tiefreligiösen Einblicken. Leider vergisst er nur allzu gerne die Schlussgrußformel »Heil, mein Kirchenführer!«. Vielleicht sollte ich ihn doch einmal der Gemeindezucht preisgeben und bei seinem Anführer melden. Weiterlesen