Pflasterstein

Bis zu meinem letzten Umzug hatte ich immer einen handlichen Pflasterstein, dessen Kanten noch wenig abgerundet waren, in meiner Wohnung. Den habe ich ca. 1987 in Lebach zu mir genommen.

Für mich war »auf eine Demo gehen« immer damit verbunden mit einem Arafat-Schal, Che-Guevara-T-Shirt und mindestens einem Pflasterstein zum Werfen dabei zu sein. Es ging also wohl immer darum Gewalt auszuüben.

Letztlich bin ich wohl deshalb nie auf eine Demo gegangen und habe den Pflasterstein beim letzten Umzug einfach liegen lassen.

Siehe auch: Antifa

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden