Abendmahl

Bei den Christen gibt es diese historisch-zufällige Zeremonie. In der katholischen Extremform wird dabei durch den Zauber der Transsubstantiation aus einem glutenklebrigen Essscheibchen ein Leichenteil. So kann man mit Fug und Recht diesen Vorgang in der Katholischen Kirche als »rituellen Kannibalismus« bezeichnen. Weiterlesen