Schach

islam_im_blickLt. einem alten Mann (Scheich Abdulaziz Al al-Sheikh) ist dieses Spiel aus Persien im Iss’lahm nicht erlaubt.

Wir gehen mal davon aus, dass die Anwendung klarer Regeln und der Gebrauch des Gehirns das Problem ist. Beten nützt nämlich erwiesenermaßen nichts um ein Schachspiel zu gewinnen. Und in die Regeln kann man, anders als bei sog. heiligen Texten, nichts hineininterpretieren.

Gerüchten zufolge bevorzugen Iss’lahmies daher Würfelspiele.

Von der Front der politischen Korrektheit stammt dieser Vorschlag zur Befriedigung des alten Mannes. Hier ging wohl der PC-Anbeter davon aus, dass die unverhüllte Dame auf dem Schachbrett den Spieler ablenkend erregen könnte:

Schach-islam

Links

Dieser Beitrag wurde unter Begriffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden