Schwabbeldeutsch und Amöbenwörter

Das sind Worte, die so allumfassend sind, aber bei der Frage nach einer klaren Definition in Nichts zerschmelzen.

  • Demut
  • Ehre
  • Respekt
  • Sünde*
  • Würde
  • Querfront**

Diese Begriffe werden gerne genutzt, wenn man unangreifbares – meist esoterisches – Geblubber von sich geben will. Die Begriffe sind so unscharf, dass es schwer wird anzugreifen, außer: Lassen Sie sich die Schwabbeldeutsch-Begriffe mal erklären!

vgl. Respekt


* Sünde ist per Definition ein Verstoß gegen göttliche Regeln. Da aber Götter nicht zwingend beweisbar sind, ist es Sünde auch nicht.
** https://de.wikipedia.org/wiki/Querfront
Dieser Beitrag wurde unter Begriffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 thoughts on “Schwabbeldeutsch und Amöbenwörter

  1. Pingback: Respekt | Der gesunde (T)humor

  2. Pingback: Wortliste für argumentfreie Rhetoik | Der gesunde (T)humor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden