Vernichtung der Juden

Luthers Sieben-Punkte-Plan zum Umgang mit den Juden: Wittenberg, 1543

1) „Erstlich, das man jre Synagoga oder Schule mit feur anstecke und, was nicht verbrennen will, mit erden überheufe und beschütte, das kein Mensch ein stein oder schlacke davon sehe ewiglich Und solches sol man thun, unserm Herrn und der Christenheit zu ehren damit Gott sehe, das wir Christen seien.

2) Zum anderen, das man auch jre Heuser des gleichen zerbreche und zerstöre, Denn sie treiben eben dasselbige drinnen, das sie in jren Schülen treiben Dafur mag man sie etwa unter ein Dach oder Stall thun, wie die Zigeuner, auff das sie wissen, sie seien nicht Herren in unserem Lande.

3) Zum dritten, das man jnen nehme all jre Betbüchlein und Thalmudisten, darin solche Abgötterey, lügen, fluch und lesterung geleret wird.

4) Zum vierten, das man jren Rabinen bey leib und leben verbiete, hinfurt zu leren.

5) Zum fünften, das man die Jüden das Geleid und Straße gantz und gar auffhebe.

6) Zum sechsten, das man jnen den Wucher verbiete und neme jnen alle barschafft und kleinot an Silber und Gold, und lege es beiseit zu verwaren.

7) Zum siebenden, das man den jungen, starcken Jüden und Jüdin in die Hand gebe flegel, axt, karst, spaten, rocken, spindel und lasse sie jr brot verdienen im schweis der nasen.

Dieser Beitrag wurde unter Begriffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One thought on “Vernichtung der Juden

  1. gUTHEN dAG,
    sIEH SImd 1 guthula gramathaika vong der rech schraibung hehr. lewel ower 9ooo
    bithe mer soolcher schlauhe teckste. i bims vol begaischtert unt mag a kintle vong dier.
    PS: mich würde es sehr erfreuen, wenn sie mir ein Exemplar zusenden würden. Am liebsten hätte ich gerne eine signierte Fassung Ihres Dudens.
    Mit freundlichen Grüßen
    Gudula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden