Wort des Lebens am Ort des Bebens

Schon damals in Haiti zeigten sich christliche Hilfsorganisationen mit einem besonderen Gespür für göttlichen Schwachsinn aus. Sie sandten MP3-Player mit Bibeltexten für die Erdbebenopfer.

Bibeln für Haiti

In dieser gut-christlichen, nutzlosen, müllproduzierenden Tradition* will jetzt eine schwedische Sekte der hilfsbedürftigen syrischen Bevölkerung noch zu Beulen am Schädel verhelfen und Bibel per Drohne abwerfen.

Na wenigstens kann man das Papier als Anzündhilfe für die Kochstelle und als Wurfgeschoss gegen Ungeziefer (sog. Wurfbibel) einsetzen.

Links


* Tradition ist, wenn man Unsinn trotzdem immer wieder macht.

Dieser Beitrag wurde unter Kommentare veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden