Antifa

AntifaMitglieder der sog. antifaschistischen Bewegung werden auch kurz »Antifanten« genannt. Für diese SA der Linken gibt es mittlerweile verfeinerte Begriffe, je nach der Stufe der Gewaltbereitschaft.

Darüber hinaus wäre eine Einteilung nach der Erstschlagsabsicht (Angriff als Verteidigung) denkbar.

  • Antifanten (nicht-radikale Antifaschisten): Menschen, die bei Demos wie eine neurömische Erstschlagskohorte im Blitzkrieg durch Städte rauschen und normale Menschen erschrecken. Sie werfen im allgemeinen keine Pflastersteine und zünden auch keine Fahrzeuge und Wohnungen von selbsternannten Gegnern an.
  • Rantifanten (radikale Antifaschisten): Menschen, die bei Demos wie eine neurömische Erstschlagskohorte im Blitzkrieg durch Städte rauschen und normale Menschen erschrecken. Sie bemühen sich im allgemeinen keine Pflastersteine zu schmeißen oder Fahrzeuge und Wohnungen von selbsternannten Gegnern abzufackeln. Darüber hinaus bezeichnen Sie jeden, der nicht ihrer (nicht immer ganz klaren) Meinung ist, als Nazi*.
  • Fantifanten (faschistische Antifaschisten): Menschen, die bei Demos wie eine neurömische Erstschlagskohorte im Blitzkrieg durch Städte rauschen und normale Menschen erschrecken. Darüber hinaus bezeichnen Sie jeden, der nicht ihrer (nicht immer ganz klaren) Meinung ist, als Nazi*. Sie werfen gelegentlich Pflastersteine und fackeln Fahrzeuge und Wohnungen von selbsternannten Gegnern ab.
  • Gantifanten (gewaltfreie Antifaschisten): Sie zünden nur gelegentlich Reifen, Autos und Häuser an und werfen keine Pflastersteine.
  • Hantifanten (harmlose Antifaschisten): Die reden tatsächlich nur.

Merke: Antifanten sind so links, die sind sonst gar nichts mehr. (vgl. »Sascha … ein aufrechter Deutscher«)


* Alternativ kommen auch die Begriffe Rassisten, Imperialisten, Kapitalisten, etc. zur Anwendung.

Antifantische Sprühschablonen (VORSICHT! Teilweise gewaltverherrlichend): http://aargb.blogsport.de/spruehschablonen/

Antifa_EN

Das Phänomen gewaltbereiter Antifaschisten (also Fantifanten = faschistische Antifaschisten) ist nicht auf Deutschland beschränkt.


„Es ist das andere Rechts“


Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10156106976374844

Dieser Beitrag wurde unter Begriffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 thoughts on “Antifa

  1. In der Tat fehlen noch die Gantifanten (gewaltfreie Antifanten). Die zünden nur gelegentlich Reifen, Autos und Häuser an.

  2. Oh Schreck, da fehlen ja noch die Hantifanten (harmlose Antifanten). Die reden tatsächlich nur.

    Es gibt allerdings mehrere Hypothesen, warum die meisten Menschen, das was die so reden, nicht verstehen. Eine davon enthält den Begriff »Wortklären«, eine Andere das Schlagwort »Gehirn frittieren« und nicht zuletzt kommt auch »Bullshit« vor.

  3. Antifaschist zu sein oder Anhänger der antifaschistischen Aktion zu sein sind zwei grundsätzlich unterschiedliche Dinge.

  4. https://www.washingtonpost.com/opinions/yes-antifa-is-the-moral-equivalent-of-neo-nazis/2017/08/30/9a13b2f6-8d00-11e7-91d5-ab4e4bb76a3a_story.html

    »Neo-Nazis are the violent advocates of a murderous ideology that killed 25 million people last century. Antifa members are the violent advocates of a murderous ideology that, according to “The Black Book of Communism,” killed between 85 million and 100 million people last century. Both practice violence and preach hate. They are morally indistinguishable. There is no difference between those who beat innocent people in the name of the ideology that gave us Hitler and Himmler and those who beat innocent people in the name of the ideology that gave us Stalin and Dzerzhinsky.«

  5. Hier eine freundlich-gebilligte Übernahme von HMD:

    Was ist der Unterschied zwischen der AntiFa und der SA?

    => SA: Faschisten zur Erlangung der Macht.
    => AntiFa: Faschisten zum Erhalt der Macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden