bookmark_borderBevor die Scharia alles zerstörte

Seit Ende 2017 begeistert die Facebook-Seite „Before Sharia Spoiled Everything“ immer mehr Menschen. Zu sehen sind dort Fotos von säkularen Menschen aus mehrheitlich muslimischen Ländern – Fotos aus Zeiten, bevor dort ein konservativer Islam Einzug hielt. Mittlerweile ist diese Gruppe nicht mehr öffentlich und wird auch nicht mehr weiter betreut. Sie ist aber archiviert.

https://hpd.de/artikel/bevor-scharia-alles-zerstoerte-15230

https://www.ruhrbarone.de/bilder-aus-der-zeit-bevor-der-islamismus-alles-zerstoerte/151681/

https://www.emma.de/artikel/bevor-die-scharia-alles-zerstoert-hat-335463

https://www.20min.ch/story/politik-in-europa-richtet-sich-an-scharia-muslime-376759347863

https://www.telepolis.de/features/Zerstoerte-Lebensfreude-3935295.html?seite=all

https://www.facebook.com/groups/177938792951113 (diese FB-Gruppe ist nicht öffentlich sichtbar)

Siehe auch: https://ichmeinsgut.de/etiket/scharia/

bookmark_borderFacebook

Informationstext: Das Fressenbuch ist wie eine Kneipe nach 22 Uhr: Alle haben schon einen im Tee und plappern zur eigenen emotionalen Erfrischung Bleedsinn. Tja, wer geht denn auch schon nüchtern auf eine Kappensitzung?

Kommentartekst: Noch einer, der nicht verstandert hat, dass das Fressenbuch wie eine Kneipe nach 22 Uhr ist: Alle haben schon einen im Tee und plappern zur eigenen emotionalen Erfrischung Bleedsinn. Tja, wer geht denn auch schon nüchtern auf eine Kappensitzung?

bookmark_borderKiffen

Ich erlaube mir darauf hinzuweisen, dass man die toxikologisch wenig problematischen Cannabis-Produkte bitte NICHT mit dem nikotinhaltigen und suchterregenden Tabak vermischt konsumieren sollte! Man sollte sie rein vaporisieren oder zu Tee oder Keksen verarbeiten.

bookmark_borderDanke

Ich bin sehr dankbar für diesen wertvollen Beitrag. Ich habe diese Geschichte sogleich am Lagerfeuer erzählt und alle Menschen waren froh. Die Frauen wurden fruchtbar und der Weizen auf den Feldern gedieh. Dann kam auch noch mein Nachbar hinzu und wir lasen diesen wertvollen Beitrag gemeinsam durch. Er sagte dass dieser Beitrag sein Leben verändert und sein Herz berührt hat. Ich habe dann ein Megafon geholt und ihn den Leuten in meiner Straße vorgelesen, er hat auch ihr Leben verändert. In unserer Stadt wurde durch den Beitrag die Ernte besser und der Brunnen vor dem Tor gibt nun puren Wein.

Auch die Fruchtbarkeit unserer Frauen hat sich verdoppelt. Wir sind alle so dankbar, dass es solche wichtigen Beiträge in unserer Welt gibt, die den Menschen neuen Lebensmut spenden.

bookmark_borderWIR

Ich hätte gerne im Deutschen ein zweites WIR, so dass wir ein einschließendes WIR (der Adressat ist mitgemeint) und ein ausschließendes WIR (ich und meine Gruppe, aber du bist nicht mitgemeint) deutlich macht.

Z.b. in dem Satz »Wir können jetzt in die Kantine essen gehen, wir gehen meist dort hin zu Mittag«. Das erste WIR ist einschließend, weil es den Besucher mitmeint. Das zweite WIR ist ausschließend, weil nur ich und meine Kollegen damit gemeint sind.