bookmark_borderReligiöses Erleben

TBD! Baustellenwarnung!

Unser Gehirn ist voll mit Erinnerungen und jeden Tag kommen neue hinzu. Üblicherweise werden diese Erinnerungen mit der Zeit von einem gefühlten Mantel des Vergessens überschichtet. Auch werden diese Ereignisse und Gefühle der Vergangenheit nicht präzise gespeichert, sondern sind schon nach Kurzem nur noch die übriggebliebenen Scherben eines zerbrochenen Gedankenspiegels, nach ein wenig Aufräumen.

Gelegentlich löst ein Reiz — insbesondere Gerüche sind hier sehr fähig — das Abtauchen in unser lückenhaftes Gedächtnis aus. Was hervorkommt wird assoziativ zu einer klaren, verständlichen und lückenlosen Geschichte rationalisiert.

So ist die normale Funktion unseres episodischen Gedächtnisses.

Können Erinnerungen störend sein?

  1. weil sie uns in der Konzentrationsfähigkeit im Alltag stören
  2. weil es unangenehme, schmerzhafte Erinnerungen sind (PTBS)

Sind diese Erinnerungen, die anlasslos ins Bewusstsein drängen, jedoch mit schönen, angenehmen, erfreulichen Erinnerungen verbunden, so würden manche Menschen das nicht als im-Moment-störend empfinden, sondern sich in dieses Gefühl hineinbetten.

Warum erleben viele Menschen das Selbe?

bookmark_borderEnteignung

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Enteignung#Vergesellschaftung

 

https://www.rnd.de/politik/so-viele-enteignungen-gibt-es-in-deutschland-fur-den-strassenbau-WEIFUKTDVFF77JMAENZ3JB6FA4.html

 

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/enteignung-wo-sie-laengst-ueblich-sind-a-1261854.html

 

 

bookmark_borderMissionierung

Sehr geehrte Missionierende, ich bin heute Abend zwar zu Hause, bin aber hochgradig in meiner Küche aktiv. Wenn Sie mir also zu nahe treten, werde ich Schneidewerkzeuge in meinen Händen halten. Und als Endergebnis werden Sie bald wertlos sein, weil ich keine Kühltruhe mehr zur Verfügung habe und auch über keine Räucherkammer verfüge.

bookmark_borderWenn der Muezzin mit 20 % Klirrfaktor plärrt

Und wieder wird die Religionsfreiheit des GG falsch interpretiert. Das ist ein individuelles Schutzrecht gegenüber dem Staat, der einem keine Religion aufzwingen darf; es ist kein Freibrief die Allgemeinheit mit seiner persönlichen Religion zu belästigen.

https://chrismon.evangelisch.de/artikel/2021/51935/islam-koeln-erlaubt-den-muezzinruf

https://www.facebook.com/chrismon.evangelisch/posts/4472841419449170

https://www.tagesspiegel.de/politik/koeln-erlaubt-den-muezzin-gebetsruf-das-recht-auf-religionsfreiheit-steht-auch-muslimen-zu/27696442.html

https://www.facebook.com/Tagesspiegel/posts/10158077850666493

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/zeichen-der-religionsfreiheit-muezzins-duerfen-in-koeln-bald-zum-gebet-rufen/27689408.html

https://www.facebook.com/Tagesspiegel/posts/10158073717431493

bookmark_borderKulturrelativismus

»Kulturrelativismus ist Schwachsinn, da nicht alle Kulturen gleichwertig sind.«

Ich wiederhole es, damit ein paar politisch-korrigierende Mitmenschen hoffentlich dadurch von der Bürde ihres Daseins erlöst werden.

»Kulturrelativismus ist Schwachsinn, da nicht alle Kulturen gleichwertig sind.«