Die gute Ehefrau

Heute im Iss’lahm

10 Tipps für die erfolgreiche Ehefrau

1. Benutze Deine “Fitnah”, um das Herz Deines Mannes zu gewinnen.

Alle Frauen haben den Schmuck, mit dem Allâh sie segnete. Benutze die Schönheit, die Allâh (Der Erhabene und Majestätische) Dir geschenkt hat, um das Herz Deines Mannes zu gewinnen.

Antwort: Dein Bruder Allâh geht aber bitte vor unserem Sex nach Hause.

2. Wenn Dein Mann nach Hause kommt, grüße ihn mit einem wundervollen Gruß.

Stell Dir Deinen Mann Vor, wenn er nach Hause kommt und ein sauberes Haus, eine vorzüglich gekleidete Frau, ein Mittagessen, das mit Sorgfalt zubereitet wurde, saubere und wohlriechende Kinder und ein sauberes Schlafzimmer vorfindet – was für
Auswirkungen hätte dies auf seine Liebe Dir gegenüber? Nun stell Dir vor, was das Gegenteil bei ihm bewirkt.

Antwort: Gruß reicht. Kochen kann ich selber und Kinder mag ich sowieso nicht.

3. Finde die Eigenschaften der Hûr al-Ayn heraus und versuche, sie zu imitieren.

Der Qur’ân und die Sunnah beschreiben die Frauen des Paradieses mit bestimmten Eigenschaften, wie z.B. die Seide, die sie tragen, ihre großen dunklen Augen, ihr Singen für ihren Mann usw. Probiere es aus! Trag Seide für Deinen Mann, trage Kohl auf Deine
Augen auf, um sie zu “vergrößern” und singe für Deinen Mann.

Antwort: Bring lieber ein paar gute, neue, wissenschaftliche Bücher mit.

4. Trage zuhause immer Schmuck und ziehe Dich schick an.

Schon kleine Mädchen schmücken sich mit Ohrringen und Armbändern und tragen hübsche Kleider – so wie es im Qur’ân beschrieben wird. Fahre als Ehefrau damit fort, den Schmuck und die hübschen Kleider, die Du hast, für Deinen Mann zu tragen.

Antwort: Wenn dein Äußeres schon nicht echt ist, was ist dann an dir echt?

5. Scherze und spiele mit Deinem Mann.

Das Geheimnis eines Mannes: Sie suchen Frauen, die fröhlich sind und einen Sinn für Humor haben. So wie der Gesandte Allâhs (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) Jâbir riet, eine Frau zu heiraten, die ihn zum Lachen bringt und die er zum Lachen bringt.

Antwort: Funktioniert sowieso nicht, die meisten Frauen haben praktisch keinen aktiven Humor, sie sind aber sehr kritische Rezipienten.

6. Bedanke Dich immer wieder bei Deinem Mann für die netten Dinge, die er tut.

Dann danke ihm nochmals. Dies ist eine der wichtigsten Methoden, da das Gegenteil eine Eigenschaft der Frauen der Hölle ist.

Antwort: Nöö, gelegentlich mal Blasen reicht völlig aus.

7. Ein Streit ist ein Feuer im Haus.

Lösche es mit einem einfachen „Es tut mir leid“, selbst wenn es nicht Deine Schuld ist. Wenn Du Dich zur Wehr setzt, fügst Du dem Feuer nur Brennstoff hinzu. Sieh nur, wie schön ein Streit endet, wenn Du einfach nur aufrichtig „Schau mal, Es tut mir Leid. Lass uns wieder Freunde sein“ sagst.

Antwort: Nee, dafür bin ich zu konfliktscheu. Aber wenn ich falsch liege, sage es mir.

8. Bemühe Dich immer, Deinem Mann zu gefallen, da er Dein Schlüssel zum Paradies ist.

Der Gesandte Allâhs (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) lehrte uns, dass jede Frau, die in einem Zustand stirbt, wo ihr Mann mit ihr zufrieden ist, ins Paradies eingehen wird. Daher: erfreue ihn.

Antwort: Und was ist mit Witwen?

9. Höre und gehorche!

Das Gehorchen Deines Ehemannes ist Fard (Pflicht)! Dein Mann ist der Amîr des Haushalts. Gib ihm dieses Recht und bringe ihm den nötigen Respekt entgegen.

Antwort: Du bist langweilig, weil du keine eigene Meinung hast.

10. Bete zu Allâh, dass Er Eure Ehe und Beziehung erfolgreich macht.

Alle guten Dinge sind von Allâh. Vergiss nie, Allâh (Hocherhaben ist Er) um den Segen zu bitten, eine erfolgreiche Ehe zu haben, die in dieser Dunja beginnt und – mit der Gnade Allâhs, Des Erhabenen – im Paradies fortbesteht.
Alles Gute darin kommt einzig von Allah , und alles Schlechte darin
kommt von mir selbst oder von Schaitan. Bitte vergesst nicht, Du’a für mich zu machen.

Antwort: Warum die Zeit mit Beten verschwenden, wenn man währenddessen miteinander Reden oder Sex haben kann. Und wenn der Partner nicht da ist macht man eben Sex-Hausaufgaben, gelle. Übung macht die Meisterschaft – auch die Übung im stillen Kämmerlein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden