Ohne Gott in Deutschland

Unsichtbare Konfession vs. unsinkbare Kirchen

Feature des Deutschlandradios vom 5. Dezember 2014:

Kirchenmitglieder laufen in ganzen Herden davon, die Nachzucht aus den eigenen Reihen kommt nicht schnell genug voran und die wenigen Überläufer sind bedeutungslos.

Trotzdem gibt es einen Filz der Klerikalen in die Politik, der mit seinem Lobbyismus sogar Steuerreformen verhindert, damit den Kirchen trotz sinkender Mitglieder-Zahlungen die Kohle nicht verlustig geht.

Fazit: Eine seltsame und frustrierende Situation für Freigeister.


Siehe auch: www.deutschlandfunk.de/der-glaube-im-parteiprogramm.886.de.html?dram:article_id=127814

Wer Mitgliederzahlen braucht, kann sie bei der »Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland finden« (fowid.de).

Wer Tränen in die Augen kriegen möchte, kann hier die Zahlungen an die Kirchen auf der Website »staatsleistungen.de« nachlesen. Das kann auch evtl. beim Abnehmen helfe.


Da freut es mich, wenn bei Austritten aus der EKD der Papst als Grund angegeben wird: http://www.express.de/bonn/bonner-kirchen-protestanten-treten-sogar-wegen-des-papstes-aus,2860,29231358.html

Tja, die Leute wissen gar nicht, was sie da eigentlich glauben müssten, wenn sie es denn tun täten. Nicht mein Problem.


Ablage

Nanu, hat man hier bei der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) abgeschrieben?

Nee, doch anders.

Dieser Beitrag wurde unter Kommentare veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden