Theologen

»Die Wissenschaft gibt keine Antworten; ihre Antworten sind unsichere Zufälle«, sagte Turins Erzbischof Cesare Nosiglia kürzlich mit Blick auf das Grabtuch. Doch das ist aus seiner Sicht kein Grund zur Beunruhigung für die Gläubigen. »Gegenüber dieser Unsicherheit haben wir die Sicherheit des Glaubens«. Einen schlagenden Beweis gegen die Echtheit des Grabtuchs gebe es bis heute nicht.

Normale Männer benutzen zum onanieren ihren Penis,
Theologen nutzen dazu ihr Gehirn.

http://www.heute.de/ausstellung-kopie-des-turiner-jesus-grabtuch-kommt-nach-dresden-39604952.html

Dieser Beitrag wurde unter Begriffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden