Bonpflicht

Tja, da hätte der Gesetzgeber auch einen JSON oder NDEF Datensatz mit Prüfsumme vorsehen können. Könnte dann auf das NFC-fähige Smartphone des Kunden überspielt werden. Aber das ist ja #Neuland

Vielleicht ist die Begründung aber auch ganz einfach und es geht um die Selbstbedienung an der Allgemeinheit:

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/spd-firma-koennte-von-umstrittener-bonpflicht-profitieren-1737814812.html

https://www.wiwo.de/unternehmen/handel/streit-um-die-bonpflicht-spd-investment-in-kassenspezialist-wirft-fragen-auf/25343768.html

Die SPD ist über die 100-prozentige Tochter »Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft« mit knapp 50 % an LocaFox beteiligt, einem Unternehmen, dass führend am Markt ist für Kassensysteme mit Bons. So sichern sich die Sozen über Steuergelder und zu Lasten der Umwelt weitere Einkünfte.

https://www.ddvg.de/wirueberuns/unserebeteiligungen/

Ich stelle also fest, dass die SPD so langsam auf das »Verflechtungsniveau« des Clubs Deutscher Unternehmer gelangt.


https://www.hogapage.de/nachrichten/politik/recht/bonpflicht-kostet-einen-baum-pro-stunde/

https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/streit-um-bonpflicht-ausnahmeregelung-in-letzter-sekunde/150/32542/396970

https://www.n-tv.de/politik/Finanzministerium-besteht-auf-Bonpflicht-article21461721.html

 

3 thoughts on “Bonpflicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden