Krieg

Krieg ist zuerst die Hoffnung, dass es einem besser gehen wird, hierauf die Erwartung, dass es dem Anderen schlechter geht, dann die Genugtuung, dass es dem Anderen auch nicht besser geht, und hernach die Überraschung, dass es beiden schlechter geht als zuvor.

Karl Kraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden