Wertereservoir

Wolfgang Thierse: »Eine Demokratie kann auf Religion als Wertereservoir nicht verzichten«.

http://www.zeit.de/2012/49/Streitgespraech-Religion-Vizepraesident-Bundestag-Wolfgang-Thierse

»Wertereservoir« klingt aber sehr gefährlich! So als ob man bei Gelegenheit die nicht mehr praktizierten Werte aus dem Hut zaubert und unter dem Mäntelchen der Caritas-Legende wieder Feuer und Schwert aufblitzen.

Ich rieche schon den Schwefelgeruch aus der Mottenkiste des kreuzzüglerischen Christentums. Und vor meinem geistigen Auge ergießen sich Ströme vom Blut der Ungläubigen und Andersgläubigen durch die Straßen Deutschlands.

Nein nein, lasst den Deckel der Aufklärung schon auf den Religionen drauf. Seltsam nur, dass die Zellklumpenschützer und Gebärerzwinger mit dem Abschlachten bereits geborener Menschen dann wieder kein Problem haben.

Ein anderer Kommentar: http://www.atheisten-info.at/downloads/thierse.pdf

Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Reservoir

Dieser Beitrag wurde unter Begriffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden