»Mir hat es auch nicht geschadet«

Wenn ein Mensch Prügelpädagogik mit den Worten kommentiert »mir hat es auch nicht geschadet«, dann meint er eigentlich Folgendes:

»ich erfreue mich an deinem Leiden als Rache für meine Schmerzen in der Vergangenheit, ihr sollt es auch nicht besser haben«.

Die perverse Logik von Menschen, die sich nicht für den Fortschritt der Menschheit interessieren. Menschen, die unfähig sind über sich selbst zu stehen und »das darf nie wieder passieren« tatsächlich mal umzusetzen.

Haben Sie die Breite dieses Problems erkannt? Gut, ich auch. Wir werden aussterben.

Lt. meiner Erinnerung war dieser Artikel Anlass für diese Gedanken: http://hpd.de/node/12320


Die Alten von heute haben plötzlich vergessen wie sie selbst als Kinder waren:

  • Dass sie so saublöde (korrekt: argumentfreie) Antworten der Eltern wir »das macht man so« rasend gemacht haben.
  • Dass das Abwischen mit frisch bespucktem Taschentuch voll eklig ist.
  • Dass sie den fummelnden Onkel voll scheiße fanden.

Die armen Kinder haben ultravergessliche, schwer-erziehbare Eltern.

Dieser Beitrag wurde unter Begriffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 thoughts on “»Mir hat es auch nicht geschadet«

  1. Pingback: Eltern | Der gesunde (T)humor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA-Bild
Bild neu laden