bookmark_borderChristentum zu Vegetariern und Veganern

»Wenn jemand Fleischspeisen, die Gott den Menschen zum Genuss gegeben hat, für unrein hält und […] auf sie verzichtet […] der sei mit dem Bannfluch belegt.«

Papst Johannes III (561-574),  auf der 1. Synode von Braga, Portugal

Weitere christliche Quellen nach dem ersten Teil der Dicken Schwarte:

https://theologe.de/theologe7.htm#3

Auszug: https://hubwen12.wordpress.com/2012/06/12/christliche-vegetarier-veganer-nie-vergessen-sollten-13853228/

https://www.vegetarierforum.de/threads/10835-kath-kirche-verfolgte-vegetarier

http://gott.es/wissen/tierliebe4.htm

bookmark_borderHouse of Ohne

Das »House of Ohne« wird wohl nur ein kleines Häuflein von Klerulanten interessieren, die sich gerne von ihrer Hauptarbeit verpissen möchten.

Bei ähnlichen Crossover-Projekten war das meist so: für die Berufsgläubigen ist das Projekt eine Möglichkeit sich zu Profilieren und Publicity zu erhalten. Für die Normalsterblichen ist es schnell nicht mehr interessant, weil man sich im Grunde genommen mit seiner Blase trifft und das religiöse Beiwerk gar nicht wichtig ist. Hauptsache es dauert nicht zu lange.

https://de.wikipedia.org/wiki/House_of_One

bookmark_borderGentechniklabor

Das größte bekannte Gentechniklabor hat die Größe von 511.700.000 km². Es gibt keine Sicherheitsauflagen, es gibt kein Fachpersonal, es wird schrankenlos experimentiert, niemand trägt Schutzausrüstung, es gibt auch keine Aufsicht.

Es ist dieser Planet.

bookmark_borderTod

Gewöhne dich daran zu glauben, dass der Tod keine Bedeutung für uns hat. Denn alles, was gut, und alles, was schlecht ist, ist Sache der Wahrnehmung. Der Verlust der Wahrnehmung aber ist der Tod. Daher macht die richtige Erkenntnis, dass der Tod keine Bedeutung für uns hat, die Vergänglichkeit des Lebens zu einer Quelle der Lust, indem sie uns keine unbegrenzte Zeit in Aussicht stellt, sondern das Verlangen nach Unsterblichkeit aufhebt. […] Das schauerlichste aller Übel, der Tod, hat also keine Bedeutung für uns; denn solange wir da sind, ist der Tod nicht da, wenn aber der Tod da ist, dann sind wir nicht da.

Epikur

bookmark_borderKreuzschmerzen

Der grösste Betrug an der Menschheit ist die Religion. Natürlich, wenn jetzt plötzlich Jesus Christus hier im Garten auftauchte und sagen würde: Lass mich herein – dann muss ich vielleicht meine Meinung ändern. Vorausgesetzt, er ist es.

Werner Kieser

https://www.nzz.ch/wirtschaft/werner-kieser-ist-tot-er-stirbt-im-alter-von-80-jahren-ld.1626274